Ein wenig privates Geschwätz

19 Dez

Ich habe diesen Blog ganz sicher nicht vergessen und bin über jeden Besucher erfreut, der diese Website besucht, obwohl so lange nichts mehr geschrieben wurde! :)

Ich kann euch jetzt schon vorab sagen: Zur Japanreise gibt es jetzt einfach nichts zu schreiben!

Solche Sachen wie Reisepass- und Visumbeschaffung stehen erstmal an, aber das auch erst im nächsten Jahr.

Sonst kann ich erstmal nichts besonders berichten. Die Zeit vergeht sehr langsam, morgen habe ich eine Prüfung als Erzieherin im Kindergarten und freue mich einfach schon auf Weihnachten, weil ich da nach Berlin fliege, um mit meinen Eltern zu feiern.

Weihnachtsgeschenke habe ich kleiner Nerd hauptsächlich aus Ebay bestellt, aber das war deutlich günstiger, als sich die Sachen im Laden zu kaufen. (Sparen, sparen, sparen!) Dafür habe ich mir diesesmal einiges einfallen lassen, da es vorerst das letzte Weihnachten ist, welches ich mit meiner Familie feiern kann. Erst in 2 Jahren wieder, das klingt echt unglaublich! :(

Ansonsten bin ich in letzter Zeit sehr motivationslos und liege hauptsächlich im Bett rum, weil die Arbeit auch sehr anstrengend ist und es draußen so kalt geworden ist.

Das Arbeiten macht ja schon irgendwie Spaß, aber ich beneide alle Studierenden, da diese sich endlich ihren Lieblingsfächern zuwenden können. Ich hoffe inständig, dass ich nach Japan auch endlich studieren kann, entweder Japanologie oder Japanisch auf Lehramt.

Na ja, bald fängt schon der 6. Monat meines Anerkennungsjahres im Kindergarten an, also die Hälfte ist somit fast rum. So schlecht ist Arbeiten in dem Sinne ja auch nicht, da ich mit diesem Geld mein Auslandsjahr finanzieren werde. :)

Ach ja, ich habe auch schon beschlossen, was ich nach den 9 Monaten Sprachkurs machen werde: Ich werde zu einer japanischen Freundin nach Osaka gehen, für ganze 3 Monate! Darauf freue ich mich besonders, da sie mir schon versprochen hat, dass wir die „Otaku-Street“ von Osaka besuchen werden … :)

Sonst kann ich noch berichten, dass ich im November Geburtstag hatte und ich eine Menge tolle Sachen über/für Japan bekommen habe.
Unteranderem ein Kissen, welches man ausklappen kann und dann eine Decke hat, ein asiatisches Schüsselchen, Bücher über Japan, H&M Gutscheine, Geld und echte Yen! :D
Über die Yen habe ich mich besonders gefreut. Die Scheine sehen so schön aus. ;)

Und damit kommen wir auch zu einem blöden Thema, wo ich immer noch nicht ganz weiß, wie ich es lösen soll!
Und zwar, wie ich das mit dem Geld mache. Die Yen, die ich zum Geburtstag bekommen habe, sollen ein kleines Startkapital sein, damit ich mein Geld in Japan dann wechsle, und nicht hier in Deutschland. Dann ist die Frage, nehme ich mein ganzes Geld Bar mit und wechsle dort oder werde ich eine Bank finden, dass ich dort auch abheben kann?
Wenn jemand Vorschläge hat, oder mehr weiß, lasst es mich bitte wissen.
Ich werde erstmal bei meiner Bank nachfragen, aber ich glaube kaum, dass es da günstige Angebote geben wird.

Außerdem werde ich eine neue Kategorie anlegen, welche ich „ToDo“ nennen werde. In dieser Kategorie findet ihr die Dinge, die ich vor Japan unbedingt noch erledigen muss, das kann für euch, die nach Japan (oder woanders ins Ausland reisen), ein klein wenig interessant sein. :)

Habt ihr Fragen oder Anregungen, schreibt mir doch bitte eine E-Mail oder in die Kommentare! :)
Außerdem followed mich doch bei Twitter und Abonniert mich bei Youtube, um immer auf dem neusten Stand zu sein! (Links zu den Accounts stehen rechts in der Seitenleiste)

E-Mail
>>>>wasjp[at]web.de

Fröhliche Weihnachten euch allen und ein schönes Fest mit eurer Familie und euren Freunden :)

Advertisements

7 Antworten to “Ein wenig privates Geschwätz”

  1. dschulie 5. Januar 2012 um 04:38 #

    Maria! Dein Blog ist wirklich toll :3
    Ich habe dich auch gleich mal bei mir verlinkt. hihi
    Über die Sache mit der Bank hatten wir schon gesprochen oder?
    Also du kannst dir eine Kreditkarte besorgen ;D Ich glaube wir hatten das mal bei facebook besprochen. Falls du noch Fragen hast, melde dich :3

    Liebste Grüße, Julie

  2. wasjp 5. Januar 2012 um 07:07 #

    Hallo Julie :)
    Ja genau! Das war nämlich nach dem Artikel :D
    Ich hatte das zuerst geschrieben, und dann dachte ich „Frag ich doch einfach mal Julie!“ :)

  3. wasjp 5. Januar 2012 um 07:10 #

    Achja, und vielen, vielen Dank!!!

    ありがとうございます!!!

  4. Klaus 6. Januar 2012 um 03:12 #

    Maria, gruess Dich!

    Habe Deinen Blog ueber EmbJapan gefunden. Nicht schlecht, vor allem was Deine Zukunftsplaene angeht.

    Kurz zum Finanziellen. Bei dem momentanen Wechselkurs sieht es fuer Dich natuerlich nicht so sehr gut aus. Ich wuerde Bargeld fuer 2 oder 3 Monate mitnehmen (in Yen, versteht sich, denn der Kurs hier drueben wird noch bescheidener sein!!).

    Ansonsten, klar, Krdeitkarte geht immer.

    Na, wenn Du noch Fragen haben solltest, melde Dih einfach mal.

  5. Selina Calignano 10. Januar 2012 um 00:19 #

    Wowww! ich finde deinen Blog bisher super!! ich suche schon eine halbe ewigkeit nach einem blog der mehr erklärt als die üblichen Sachen (von denen es über Japan ja leider wenige gibt :/)
    ich hab mich total gefreut als ich deinen gefunden habe!
    ich habe auch vor sobald wie möglich für mindestens 6 Monate nach Japan, am besten nach Tokio, zu gehen um einen Sprachkurs oder ähnliches zu besuchen und habe mir dazu natürlich schon die Organisation angesehn, die du hier beschrieben hast ;)
    Leider bin ich auch eine wirklich schlechte „sparerin“ (ich weiss, blödes wort :P)
    ich habe gelesen, dass du schon seit längerem selbst japanisch lernst. Meinst du, dass da 2 Semester in der Uni erstmal ausreichen als Grundstein?
    ohman ich beneide dich so, dass du alles schon fest geplannt hast! ich hoffe es macht dir nichts aus wenn ich dich ein bisschen ausfrage, obwohl wir uns gar nicht kennen :S

    Liebe Grüße, Seli

    • wasjp 10. Januar 2012 um 15:26 #

      Awww, wegen Leuten wie DIR habe ich den Blog ja gemacht :)
      Genau aus dem Grund, den du beschreibst, wollte ich das gerne machen. Ich habe mich auch einfach nicht gut informiert gefühlt und wollte deswegen einen eigenen Blog :)

      Ich habe dich mal bei Facebook hinzugefügt, da kannst du mich alles fragen. :)

  6. Kiwisplit 12. Juli 2012 um 23:30 #

    Haha! Ich hatte auch in meinem Anerkennungsjahr angefangen mit dem Sparen und dem Planen! Nach der Ausbildung hatte ich noch ein halbes Jahr als Erzieherin gearbeitet, weiter gespart und bin dann als AuPair nach Japan. In dem Jahr hab ich auch an ein Studium „nach Japan“ gedacht. Heute hatte ich meinen letzten Japanisch Unterricht für dieses Semester…
    Ich hoffe, du gehst deinen Weg erfolgreich! :D Ich werd dran bleiben!!!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: